Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Silvester Around the World

Heute ist es also wieder soweit - wir verabschieden das aktuelle Jahr und begrüßen 2016 mit viel tamtam und trallala.

Ob ganz Privat mit der Familie zuhause, mit Freunden bei einem leckeren Essen oder bei einer der vielen Silvestergalas und -partys - die Möglichkeiten sie schier Grenzenlos.

Wir wollen Euch nun hier den ein oder anderen Silvesterbrauch vorstellen und sind natürlich auch gespannt, wie Ihr Silvester verbringen werdet.




Wir drei werden einmal im Kreise der Familie, einmal mit Freunden/Nachbarn und einmal ganz ruhig im Wellneshotel das neue Jahr begrüßen. 


Einmal rund um den Globus wollen wir nun mal reisen:

 
Ecuador: Hier tanzen die Puppen

Schon am Morgen kommen die Menschen nach draußen au die Straßen um zu feiern. Einer der wichtigsten Bestandteile sind die sogenannten Viejos - Puppen aus Stroh oder Pappmaché, die man am 31.12. an jeder Ecke kaufen kann sollte man keine Lust haben, sie selbst zu basteln. 

Um ganz befreit ins neue Jahr starten zu können, wird alles schlechte auf die Viejos übertragen und mit ihnen zusammen verbrannt. Alles schlechte geht in rauch auf verfliegt.


Italien trägt Rot

Hier ist rote Unterwäsche in der Neujahrsnacht ein absolutes Muss. Wer glücklich und erfolgreich sein möchte, sollte mit roter Wäsche ins neue Jahr starten. 
 
Kaufhäuser und Dessous-Läden stellen daher jedes Jahr spätestens kurz nach Weihnachten ihre Wäscheauslage um. Egal ob Spitzenhöschen oder Boxershorts - Hauptsache rot. 
 
Zu essen gibt es traditionell Schweinshaxe mit Linsen. Die deftige Kost bringt angeblich Glück in Gelddingen.
 
 
Trauben in Spanien
 
Hier gehören unbedingt Weintrauben zur Neujahrsnacht, die Glück bringen sollen. Um Mitternacht schieben sich viele Spanier bei jedem Glockenschlag eine Traube in den Mund. Wer sich verzählt, dem steht im neuen Jahr Unheil bevor. Supermärkte bieten für die Silvesternacht eigens Konservendöschen mit zwölf Trauben an. In den Kneipenvierteln der Städte verkaufen fliegende Händler kurz vor zwölf Plastiktütchen mit zwölf Weintrauben - dann oft zu Wucherpreisen.
 
 
Äpfel in Tschechien
 
Hier gießen viele Familien Blei, um in die Zukunft zu schauen - noch älter aber ist der Brauch, einen Apfel zu halbieren und am Kerngehäuse das Schicksal abzulesen. Bilden die Kerne ein Kreuz, droht Unheil; in Sternform stehen sie für Glück. Finanziellen Erfolg soll nach tschechischer Tradition ein Mitternachtsessen mit Linsen bringen, die Geld symbolisieren. Die Hauptstadt Prag organisiert seit den 90er Jahren am Abend des 1. Januar stets ein großes Feuerwerk, das Zehntausende anlockt. 


Zocken in Griechenland
 
Zum Neujahrsfest wird hier gezockt. Es geht hoch her bei Karten- oder Würfelspielen zu Hause oder im Kasino. Das große Neujahrszocken beginnt bereits am Abend des 31. Dezember und dauert oft bis zum Sonnenaufgang am 1. Januar. Landesweit wird legal oder illegal ein dreistelliger Millionenbetrag verspielt. Wer gewinnt, soll das ganze Jahr über Glück haben. Wer nicht gewinnt, kann wenigstens auf Glück in der Liebe hoffen.
 
 
Schläge in Bulgarien
 
Hier geht es mit Schlägen auf den Rücken ins neue Jahr - sie sollen Gesundheit und Reichtum bringen. Für diesen weit verbreiteten Neujahrsbrauch wird ein Ast des Kornelkirschbaums bunt geschmückt, der so zu einer «Surwatschka» wird. In der Silvesternacht und am Neujahrstag gehen Kinder von Haus zu Haus und schlagen damit die Bewohner auf den Rücken. Dabei wünschen sie nach alter Tradition ein gesundes, glückliches, fruchtbares und reiches neues Jahr. Dafür bekommen sie kleine Geschenke wie Bonbons, Kuchen, Früchte oder Kleingeld.
 
 
Home sweet home in den USA
 
Vor allem im Süden der USA werden zu Silvester gerne Linsen oder Linsensuppe gegessen. Weil die Linsen ein bisschen wie Münzen aussehen, sollen sie Glück und Geldsegen versprechen. In Teilen Pennsylvanias - dort, wo früher viele Deutsche siedelten - gehört auch Sauerkraut zu den Traditionsgerichten. Dann gibt es noch die Regel «Nothing Goes Out», nach der am ersten Tag des Jahres nichts das Haus verlassen darf, auch nicht der Müll. Wenn doch, droht Unglück.
 
 
Schnee in Argentinien 
 An Silvester schneit es in Argentinien. Immer. Für echten Schnee ist es allerdings, zumindest in Buenos Aires, viel zu warm. Deshalb wird er selbst gebastelt. Alte Akten und Unterlagen werden in kleine Fetzen gerissen und aus dem Fenster geworfen. Nach und nach bedecken sie die Straßen mit einem weißen Schnipselteppich.

Der Brauch soll - symbolisch und tatsächlich - von den Lasten des alten Jahres befreien. Nur die Müllabfuhr hat viel zu tun am nächsten Tag und fängt das neue Jahr mit einer Last an.
 
 
Brasilien trägt weiß
 
In Brasilien legt man besonderen Wert auf kollektive Ästhetik: Zum Jahreswechsel ist weiße Kleidung von Kopf bis Fuß angesagt - auch wenn es sich dabei oft nur um Bikinioberteil und Hüfttuch handelt. Denn die Party findet, wenn das Meer in der Nähe ist, am Strand statt.
Dort werden als Opfergabe für die Meeresgöttin Yemanjá kleine Schiffchen, beladen mit Süßigkeiten, Zigaretten, Alkohol oder Kerzen ins Meer gesetzt. Dann hüpfen die Brasilianer selbst über sieben Wellen - damit sieben Wünsche in Erfüllung gehen.

Auch beim Essen ist man in Brasilien abergläubisch: Zu Silvester eine Feijoada (Bohneneintopf) zu verspeisen ist angeblich gut für die Finanzen. Günstig für die Liebe soll es sein, sieben Traubenkerne in Papier zu wickeln und aufzubewahren. Sogar die Wahl der Unterhose spielt eine Rolle: Gelb steht für Wohlstand, Weiß für den Frieden, Rosa für die Liebe und Rot für die Leidenschaft.
 
 
Quellen: Wikipedia/ntv.de
 
Wir wünschen Euch einen tollen Abend und einen Guten Rutsch ins Jahr 2016 - dass sich all Eure Wünsche erfüllen werden, ihr das schlechte hinter Euch lassen könnt und 2016 das beste Jahr aller Zeiten wird. 




Bleibt uns auch im kommenden Jahr treu und Unterstützt uns weiter bei unserem Hobby

Liebe Grüße Steff, Sarah und Jenny
 
 

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Topf gucker - Brauhausgulasch mit Klößen

Heute möchte ich Euch mal ein Gericht zeigen, das wir total gerne essen und nicht nur zu Festtagen auf den Tisch kommt - Wir versuchen den Sonntag immer zu was besonderen zu machen...

Also zeige ich Euch:

Brauhausgulasch mit selbstgemachten Klößen ♥ 


Viele die ich kenne, kaufen immer diese Fertigklöße mit dem Argument, dass es ja so viel Arbeit mache Klöße selbst zu machen. Nun sicher ist es mehr Arbeit als Päckle auf und rein ins Wasser aber ich finde, erst wenn man vergleichen kann, kann man beurteilen und ich für mich habe mich für frische entschieden - der Freund macht bei sich entweder auch aus dem Päckchen oder ich mach ihm eben den Teig (Ich mach immer ordentlich bei einem Durchgang und friere ein, ist gar kein Problem, geht super und schmeckt auch noch toll)












1. Kartoffeln ab quellen
2. Kartoffeln durch den Fleischwolf
3. Masse mit Salz, Pfeffer, Paprika und Muskat würzen
    pro Kilo Kartoffeln 1 Ei dazu
4. mit Mehl und Weckmehl zu einer Homogenen Masse kneten
5. Probekloß ca 20min in nicht  
    kochendem Wasser garen lassen - der 
    Kloß schwimmt oben wenn er gut ist
6. Fällt er auseinander etwas mehr
    Mehl/Weckmehl dazu geben - 
    deswegen immer ein Probekloß, nicht
                                              das alle auseinander fallen

Schwuppdiwupp sind leckere, frische Kartoffelklöße entstanden :-)

Zu den Klößen soll es natürlich auch ein tolles Gulasch geben... Hier gibt es immer diese Variante (abgewandelt von Chefkoch)

  1. 1 kg Fleisch nach Geschmack - wir haben schon Schwein/Rind/Geflügel genommen - scharf anbraten - keine Angst vor Farbe haben
  2. Mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen
  3. Gepressten Knoblauch (3 Zehen), das Tomatenmark (1 EL) und den Senf (2 EL) zugeben und kurz mitbraten - 5 große Zwiebeln zugeben
  4.  Alles mit dunklem Bier (je nach Intensität im Geschmack 0,5 - 1l) und der Brühe (0,25l - 0,5l) ablöschen und mindestens 1 1/2 Std. sachte köcheln lassen. Bei Bedarf mit Bier/Brühe auffüllen
  5. mit 1 EL Kräuter (Rosmarin, Oregano, Petersilie), gehackt und den Gewürzen nach Geschmack ab schmecken
  6. 2 EL Schmand einrühren (Hilft beim an dicken - evtl noch eine rohe, geriebene Kartoffel/Karotte hinzugeben)
  7. In der Zeit in der das Gulasch köchelt Klöße herstellen


 Vielleicht mag ja jemand nachkochen und Berichten wie es Euch geschmeckt hat



Dienstag, 29. Dezember 2015

Einkaufswagen gucker - Was lange währt...

Die Vorgeschichte

Hab ich doch Cherry CocaCola sooo gerne getrunken. Doch dann kam ich auf die Idee mit dem Rauchen auf zu hören und sie hat mir einfach nicht mehr geschmeckt. Dann kam die Diabetes Diagnose dazu und Zucker so gut wie Tabu... Lecker soll's aber doch sein, immer nur Wasser und Tee ist nicht so dolle, ab und an soll es dann doch mal nach was schmecken *find*

... wird endlich gut!

Erst konnte ich es nicht glauben, doch dann wurden die Zeichen immer deutlicher:

Pepsi will doch tatsächlich auch in Deutschland - also hier bei uns!!! - die Pepsi Max Cherry als LE* auf den Markt bringen!!! Mein Herz macht Freudensprünge! Die muss ich haben!!!

Das dieses Vorhaben nicht einfach werden würden, bin ich hier im tiefsten Rheinhessischen Hügelländchen ja gewohnt, hier ticken die Uhren als mal etwas langsamer aber das es ganze vier (4!) Monate dauern sollte... Damit habe ich nicht gerechnet.

Auf diversen Blogs und Gruppen wurde munter gepostet und bewertet, geschwärmt und verteufelt... 

Ich machte Mensch und Vieh verrückt, schickte mal wieder einen Aufruf in den Kosmos:

"Sollte jemandem von Euch die Pepsi Max Cherry LE über den Weg laufen... bitte für mich kaufen"
(Meine Lieben schaffen es immer wieder meine Sehnsucht nach LE zu erfüllen)
Doch diesmal lief die LE keinem über den Weg - Es war wie verhext. 
Laden um Laden wurde abgesucht, nichts, absolut nirgends hat man das Objekt der Begierde entdecken können. Ich gab auf! Dachte nicht mehr daran, lies den Sommer und den Herbst vergehen und entdeckte immer wieder etwas Neues was meine LE Vorliebe befriedigte. 

DOCH DANN, es war schon Mitte Dezember... 

"Bin gleich da, hab was für dich" 

Und da war Sie dann, die Flasche meiner Träume - endlich durfte ich auch! (Du bist der BESTE, beste, beste!)

Natürlich eiskalt zu genießen wanderte sie erst Mal in den Kühlschrank *damn*

Dann war es soweit, in meiner Nase machte sich ein sehr süßer, künstlicher Duft nach Kirsche breit, mit so einer Explosion hatte ich nicht gerechnet.

Der Geschmack gar nicht künstlich, intensiv schmecke ich Kirsche und fühle mich im Paradies. Das ist es, das ist das ultimative Erlebnis. Gebt.Mir.Mehr. Ich fühlte mich im 7ten Getränkehimmel und hatte ein breites Grinsen im Gesicht. Ja, das war genau mein Ding und wisst ihr was? In dem Laden hatten sie zwei Tage später bei dem Versuch Vorrat anzulegen keine einzige Flasche mehr *grummel* das nenn ich mal dumm gelaufen jetzt wo ich festgestellt habe wie genial lecker dieses Erlebnis war. Hach...

Ich hoffe, das Pepsi mir den Gefallen tun wird und die Cherry dauerhaft auf den deutschen Markt bringt. Immer muss ich sie nicht haben aber so ab und an ist sie für mich einfach perfekt und ich kann sie mir sehr gut im Sommer vorstellen und bin schon gespannt, ob wir da noch mehr zu erwarten haben.

*Limited Edition

Montag, 28. Dezember 2015

⚜ Gewinner ⚜ Gewinner ⚜ Gewinner ⚜

⚜ Trommelwirbel ⚜ Tamtamtam ⚜ Endlich ist es soweit ⚜ Wir geben die ❶ ⓿ Gewinner unseres Megaquiz bekannt ⚜

Doch bevor es soweit ist, lasst mich noch kurz ein paar Worte an euch richten... 

Anfangs, das geben wir gerne zu, waren wir etwas über die geringe Teilnahme enttäuscht, hatten wir doch bei über 1200 FB-Däumchen mit mehr gerechnet. Doch ganz ehrlich? Nach und nach haben wir die Vorteile erkannt und uns daran erfreut, dass eben genau die Gewinnen werden, die sich immer aktiv auf FB und eben auch hier beteiligen. 

Daher erst mal noch ein großes DANKE! 
Ihr habt uns Freude bereitet, ihr habt uns bestätigt, ihr habt uns gezeigt, dass wir alles nicht umsonst organisiert haben! Ihr seid toll ‼‼‼

Nun wollen wir Euch (fast) nicht mehr länger hinhalten (hat überhaupt wer gelesen oder nur nach den Namen geschaut?)

Mit der Gewinnerbekanntgabe entscheidet sich auch, ob Sabine oder Maike die Wette um den Gewinner gewonnen hat und der jeweils anderen ein Überraschungspaket senden "muss" - eine der kleinen Randgeschichten rund ums Quiz die doch einfach herzallerliebst ist ♥

Solltet ihr nun euren Namen lesen, meldet euch doch bitte bist zum 02.01.2016 mit der Empfängeradresse bei uns (Am besten per Nachricht auf Facebook) 

Melanie B/Conny B/Anita Z Ihr habt auf Platz 6 je ein Badesalz gewonnen

 Petra Helene/Katrin H ihr seid zusammen Platz 5 und bekommt je ein Armband

Andrea F/Heinrich J ihr seid auf Platz 4 und bekommt Jessica John's Buch Zeitenwende bzw das Männerpaket

Manuela L du eröffnest die Top 3 auf dem 3. Platz und hast Jessica John's Buch Zeitenwende + Produktproben ergattert

Sabine S du hast Platz 2 erobert und bekommst ein Frühstücksset

Maike F du hast es auf Platz 1 geschafft und bekommst unser Vernaschpaket


☆☆☆ Herzlichen Glückwunsch und DANKE für's mitmachen ☆☆☆


Einkaufswagen gucker / Produkttester Farbfangtücher



Bis vor einigen Jahren waren die einzigen Farben auf die ich mich außer Schwarz einlassen konnte dunkel Rot und dunkel Lila.

Ich dachte einfach: „Nur nicht noch zusätzlich auffallen, die Leute starren dich so schon genug an…“

Tja, was soll ich sagen, heute liebe ich Farben und die Leute sind mir scheiß egal. 

So weit, so gut. Tolle Sache, keine Frage aber ich hatte da dieses Wäschewasch Problem. 

Absolut alles schaffte ich es zu verfärben – früher war das einfach, da konnte ich einfach alles zusammen waschen und gut ist. Meine Mam erklärte und zeigte und ja, ich gebe zu, es brachte null.  Es schien, als müsste ich mich mit rosa abgeben.

Wir saßen gemütlich in einer tollen Ladys-Runde zusammen und auf einmal fanden alle meine tollen, rosa Socken zum schießen – da bekam ich dann den absoluten Tipp --->  Farbfang Tücher

Mittlerweile hat eigentlich jeder so sein eigenes Produkt und ich muss sagen, keins hat mich bis jetzt enttäuscht.

Hier habe ich die Domal von Rossmann gehabt, wenn meine zu Ende gehen, kaufe ich da wo ich gerade hinkomme, habe noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Als ich mal wieder nicht wiederstehen konnte, landete etwas Oranges, etwas hell Grünes und etwas dunkel Rotes neu in meiner Wohnung – perfekt zum Testen dachte ich! Also sammelte ich Wäsche ein und packte noch was Weißes dazu – der ultimative Test.


Gewaschen habe ich auf 40°C und gebe zu, ich hatte etwas bammel ob es diesmal tatsächlich klappt. Immerhin waren drei intensivfarben noch nicht gewaschen worden.

 Ihr wollt wissen ob es geklappt hat? Na dann schaut Euch einfach mal die Bilder an und Urteilt selbst. 

Links seht Ihr (bis auf die hell Grüne Decke) alles wie ich es aus Waschmaschine und Trockner geholt habe. Also das weiß war eindeutig noch weiß und auch die Küchentücher waren eindeutig nicht verfärbt.


Ich habe das Tuch von dieser Wäsche und noch ein paar Wäschen zuvor aufgehoben um Euch mal zeigen zu können, wie viel Farbe diese Tücher tatsächlich ausnehmen. Man mag es kaum glauben, ich habe kein einziges verfärbtes Teil mehr seit ich diese Tücher benutze. 

Links das Tuch von dieser Wäsche und rechts die gesammelten. 




Meistens sind 20 Tücher in einer Packung und diese kosten nach meinen Einkäufen zwischen 1,80€ und 2,50€


Habt ihr auch schon Erfahrungen mit diesen Tüchern gemacht? Benutzt Ihr sie oder wollt es nun mal versuchen um das leidige Wäschesortieren ein für alle Mal hinter Euch zu lassen? Her mit Euren Erfahrungen und Meinungen - ich bin gespannt was es zu lesen gibt.



Sonntag, 27. Dezember 2015

Topfgucker - Produkttest Knorr Natürlich Lecker! Part 2

Um Euch die Zeit beim Warten auf die Gewinnerbekanntgabe etwas zu verkürzen, bereite ich für Euch den zweiten Teil des Knorr Natürlich Lecker Produkttest vor - und stellt Euch vor, er wird positiver als der letzte ;-) 

Heute geht es um die Sorte "Lasagne"  deren Verpackung genauso aufgebaut ist, wie wir es schon von den Spaghetti kennen. 


Das positivste was mir auffällt ist, das weniger Zucker gebraucht wird als mein letzten Test. Zwar immer noch genügend aber eben deutlich weniger als bei den Spaghetti. 

Auch hier bekommt man 3 Portionen aus dem Päckle und bekommt auf der Rückseite genau beschrieben, wie man die Lasagne zuzubereiten hat. 

Diesmal habe ich mich an alles ganz genau gehalten und habe keine extra Zwiebeln mit bei getan. 


So wie ich das beim Öffnen der Packung gesehen habe, sind diesmal auch größere (getrocknete) enthalten.

Ich habe zwei Lasagne Blätter weniger in die Auflaufform bekommen als angegeben waren, für mich war es (mal wieder) zu wenig Soße... Aber dann...



Los geht's, ab in den Ofen und dann heißt es *warten* aber ich vertreibe mir die Zeit mit weiteren Quizfragen für Euch... Bis ich beim bimmeln des Lasagneweckers bald einen Herzinfarkt bekommen habe und folgende Ergebnis aus dem Ofen holen konnte: 

Für den ein oder anderen bestimmt zu dunkel, hier liebt man es wenn man oben eine Kruste und darunter dann den verlaufenen Käse hat...

Benutzt wurde wieder ein Ikea FÄRGRIK Teller, auf dem Bild ist ca. die Hälfte aus der Auflaufform zu sehen, also 1,5 Portionen. 


Geschmacklich zwar für meinen Geschmack immer noch zu wenig gewürzt, aber dennoch besser als der erste Versuch. Wenn man etwas nachhilft bestimmt ganz ok. 

Habe extra Mal meine Mam gefragt, da sie ja mit Päckle kocht... Sie würzt immer noch etwas nach und passt es deren Geschmack an. 


Wieder nichts, was unbedingt hier einziehen muss, aber geschmacklich nicht zum weglaufen und gepimpt mit Sicherheit auch so, dass ich es lecker finden würde.

Samstag, 26. Dezember 2015

Schlemmerabend November

So ab und an überkommt es mich, dann muss ich einfach tolle Menschen um mich herum haben... Dann wird fix eine Whats App Gruppe gegründet und geschaut, was man denn so machen könnt. 

Im November wurde daraus dann ein ganz toller Tapas Abend mit vielen, leckeren Schlemmereien

Jeder überlegte sich was er dazu beisteuern wollte, dann wurde ein Großeinkauf in Angriff genommen und Samstagsnachmittags ging es dann los mit dem Vorbereiten.

Selbst in der kleinsten Küche ist doch irgendwie immer wieder genug Platz um Spaß beim Vorbereiten und werkeln zu haben. 

Schnell wurde mal wieder klar, dass viel zu viel da ist und mit Sicherheit wieder einiges überbleiben würde. Aber nun gut, wir kennen das alle, man macht generell immer zu viel weil man Angst hat, das es zu wenig ist. Früher habe ich meine Mutter dafür belächelt wenn sie nach eine Fest die Tupper verstaut hat - heute bin ich nicht anders in packe jedem was zum Mitnehmen ein. 

Hach es war nicht nur Mega lecker, wir hatten auch einen wunderbaren Abend, haben gespielt, geredet, gelacht und haben gleich beschlossen, das wir das Ganze in einer TexMex Version bald wiederholen werden.

Habt ihr so typische Sachen die ihr gerne mit Euren Freunden unternehmt? Was regelmäßiges oder nach Lust und Laune?

Vielleicht ist ja was dabei, was auch hier ganz gut passen würde...

Es folgen nun noch ein paar Bilder sowie die dazugehörigen Rezepte (Verlinkt, einfach anklicken zum anschauen)


Datteln im Speckmantel

Aioli Variante 1

Bruscetta

Chorizo in Honig Rotweinsud ♥

Gefüllte Tomaten mit Schafskäsecreme

Karamellisierte Zwiebeln

Salsa tomate al jerez - zu Hackfleischbällchen

Dazu hatten wir noch

- Gambas in Knobiöl
- Rohkost
- Oliven
- Peperoni
- Kartoffeln

und einen Grill auf dem Tisch um sich das ein oder andere zu Grillen.

Mensch war das lecker ♥

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Gewinnspiel-Tagespost 23 - ☃ Weihnachtspost ☃

Uhiuhiuhi - morgen ist es soweit - Heiligabend ☃ ich ganz persönlich hoffe ja, das wir Schnee haben werden, stehe mit dem Wunsch aber meist ziemlich alleine da... 

Hier wird alles in Vorbereitungslaune sein ☻ Ganz traditionell wird bei uns seit jeher am Abend des 23ten der Baum gestellt und geschmückt - so lange wir klein waren ohne uns und dann, später irgendwie mit Papa zusammen während Mam in der Küche am wuseln ist und hektik verbreitet. Heute schmücken Oma und Opa für meinen Junior - und er ist jedes Jahr aufs neue total begeistert vom Baum...

Der Heilig Abend läuft jedes Jahr gleich ab: Am Nachmittag gehts in die Kirche, danach gibt's Geschenke - kleines für uns Großen und als derzeit einziges Kind bekommt Junior dann schon von jedem was größeres... Da kann Mama jedes Jahr noch so schimpfen, Junior wird verwöhnt, nun gut, wer kann bei leuchtenden Kinderaugen schon böse sein? Ich schenke ihm übriges jedes Jahr auf's neue ein Buch und ein Brettspiel, ist nervös genug der Alltag, da finde ich sowas viel besser als was elektronisches...

Dann wird gegessen, nichts besonders, dafür gibt es ja die Feiertage... Wir haben eigentlich ein kleines Buffet: Kartoffelsalat, kleine Frikadellen, gefüllte Eier, Spargelröllchen, Wurst, Käse, verschiedene Sorten Brot... Jeder isst was und wieviel er mag, der Tisch bleibt bis Spät in den Abend hinein gedeckt... 
Die Spielsachen wollen getestet werden, es wird gebabbelt und auch ein schlückchen getrunken... bevor alle ihren Weg nachhause antreten und die Männers von der Couch hochgescheucht werden müssen wird noch Ordnung gemacht, meine Mam kann das so gar nicht leiden wenn wer in ihrer Küche wuselt aber hey, es ist doch Weihnachten, also lässt sie uns (und räumt die Spülmaschine dann noch mal neu ein...)



Heute Endet unser >A Star is born Megaquiz< - ich gebe zu, ich habe lange überlegt was ich an diesem Tag als Aufgabe stellen werde und wie ich Punkte verteilen soll... 

Wisst ihr was? Ich stelle weder eine Frage, noch vergebe ich Punkte - Wir wünschen uns von Euch, dass ihr dies hier als unseren Weinachtspost seht, das ihr auf die Punkte verzichtet, dass ihr lieber die Zeit nutzt und statt die Aufgabe zu lösen kurz in den Kommentaren uns und den anderen Lesern von Eurem Weihnachten zu Berichten, Grüße schickt, was auch immer, habt Euch gern! 



Wir hoffen, dass Ihr alle Weihnachten mit lieben Menschen verbringen werdet, das ihr lecker zu essen habt, das ihr nicht frieren müsst, das ihr liebe spürt und das ein oder andere strahlende Kinderäuglein zu sehen bekommt. 
Kein krach und streit und ärger, keine schlimmen Nachrichten die einem einen Kloß in den Hals treiben.
Versucht für ein paar Tage alles negative hinter Euch zu lassen und lebt und liebt.

Solltet ihr in einer größeren Stadt wohnen... Geht doch einfach mal an die bekannten Plätze, nehmt warmen Tee und etwas zu essen mit - lebt Nächstenliebe... Verbreitet den Geist der Weihnacht


Wir werden uns >>Zwischen den Jahren<< wieder bei Euch melden - auch mit den Gewinnern unseres Quizes

Uns bleibt nichts weiter, als Euch friedliche und schöne Feiertage zu wünschen,
eure chaotischen TerrorTussis